Was ist der Ablauf eines Coachings bei mir?

Vier Schritte zum gemeinsamen Coaching-Erfolg

Schritt 1. Telefonischer Erstkontakt

Dau­er ca. 20 Minu­ten-kos­ten­los. Die Ter­min­ver­ein­ba­rung erfolgt über E‑Mail oder tele­fo­nisch

Ziel:

b) Kur­ze Klä­rung, wel­ches Ihre Anlie­gen, Erwar­tun­gen und Zie­le sind?

c) Was ist der aktu­el­le Anlass Ihrer Kontaktaufnahme?

d) Wel­ches ist Ihre aktu­el­le Lebens­si­tua­ti­on und Ihr aktu­el­les Befinden?

Schritt 2. Erstgespräch 60 – 90 Minuten

Anliegen, Erwartungen, Ziele abstimmen

Vor­ab erfolgt die Zusen­dung eines Fra­ge­bo­gens an Sie als Kli­ent zur Vor­be­rei­tung auf das Erstgespräch

Ziel des Erstgespräches:

a) Ihre Anlie­gen, Erwar­tun­gen und Zie­le ver­tie­fend klä­ren à Um was geht es Ihnen wirk­lich und was wol­len Sie ger­ne im Coa­ching erreichen?

b) Die Aus­prä­gung, Schwe­re und Geschich­te Ihres zugrun­de lie­gen­den belas­ten­den Problems/​Konfliktes erhellen

c) Ihren IST- Zustand beschrei­ben: A. Ihre Per­son 1. Ihre Per­sön­lich­keit, Cha­rak­ter, Gefüh­le, Glau­bens­sät­ze, Ver­hal­tens­wei­sen, Bedürf­nis­se (Träume/​Visionen), Wer­te
2. Die Aus­prä­gung Ihrer per­sön­li­chen, sozia­len und emo­tio­na­len Kom­pe­ten­zen 3. Ihre Vor­er­fah­run­gen und Vor­lie­ben für bestimm­te Coa­ching­me­tho­den 4. Ihre Änderungsmotivation

B. Ihre aktu­el­le Lebens­si­tua­ti­on 1. Arbeit 2. Partnerschaft/​Familie 3. Freunde/​Bekannte 4. Hobbies/​Freizeitaktivitäten/​Vereine

C. Gesund­heit 1. körperliches/​Psychisches Befin­den 2. Vor­er­kran­kun­gen 3. Aktu­el­le Behandlungen/​Medikamente

d) Als letz­tes erfolgt pas­send zu Ihrer Per­sön­lich­keit, dem Anlass und Ihrem Anlie­gen
die Wahl der Coa­ching­me­tho­de bzw. der Metho­den-Mischung.

Schritt 3. Coaching-Prozess

Eine Arbeitsbeziehung für die schrittweise Veränderung gemäß der Ziele

Im eigent­li­chen Coa­ching­pro­zess gehen Sie als Kli­ent und ich als Coach eine Arbeits­be­zie­hung ein, die dazu dient, dass ich Ihnen Infor­ma­tio­nen und Impul­se anbie­te, die Sie aus sich her­aus selbst nicht gene­rie­ren kön­nen, die Sie für die Errei­chung Ihrer Zie­le und die Lösung Ihres Pro­blems aber brau­chen. Wenn Sie als Kli­ent die­se Informationen/​Impulse auf­neh­men und nut­zen, kön­nen Sie bis dahin vor­be­wuss­te und begrenzt auch unbe­wuss­te Gefüh­le, Bedürf­nis­se, Glau­bens­sät­ze und Ver­hal­tens­wei­sen sowie ver­gan­ge­ne und gegen­wär­ti­ge Kon­flik­te von Ihnen im Coa­ching­pro­zess bewusst machen. Damit kann in der Zusam­men­ar­beit zwi­schen Ihnen und mir als Coach eine schritt­wei­se Ver­än­de­rung Ihrer psy­chi­schen und kör­per­li­chen Befind­lich­keit, Ihres Füh­lens, Den­kens und Ver­hal­tens statt­fin­den. Ihre Pro­ble­me und Her­aus­for­de­run­gen kön­nen gelöst wer­den und Ihre Zie­le kön­nen erreicht werden.

Schritt 4. Abschluss des Coachings

Umsetzbare Ergebnisse für den weiteren Weg des Klienten

Im Abschluss­ge­spräch des Coa­ching­pro­zes­ses wird das Coa­ching von uns gemein­sam aus­ge­wer­tet und die wei­te­re Umset­zung der Ergeb­nis­se des Coa­chings durch Sie in Ihrem Lebens­all­tag wird geplant. Wich­tig ist es im Abschluss­ge­spräch auch vor­han­de­ne Unter­stüt­zungs­quel­len in Ihrem sozia­len Netz­werk für Ihren wei­te­ren Weg zu erken­nen und zu benennen.